Lebenswelten-Spektakel bei den Ruhrfestspielen

Erste Anzeichen eines großen Spektakels sind auf der Wiese hinter dem Festspielhaus zu finden. Ein Schild „Jahrmarkt international“ weckt seit dem 1. Mai die Neugier der Besucher*innen der diesjährigen Ruhrfestspiele. Was macht eine grüne Fläche zu einem Jahrmarkt? Stände, einmalige Installationen und zauberhafte Welten verspricht der Jahrmarkt international, ein Projekt des Jobcenters, durchgeführt vom Bildungszentrum des Handels e.V. Recklinghausen (BZdH). Aber es braucht noch mehr - nämlich die Menschen, die ihn mit phantasievollen, teils skurrilen, teils gruseligen Geschichten und Ereignissen zu einem besonderen Ereignis machen. Das übernehmen die 6.-Klässler*innen der Otto-Burrmeister-Realschule in Recklinghausen, der Sekundarschule-Süd in Castrop-Rauxel und der Paul-Gerhardt-Schule in Oer-Erkenschwick im Rahmen des Projekts Lebenswelten aktiv gestalten, einem Projekt vom Bildungszentrum des Handels e.V. mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds, gefördert von der RAG-Stiftung und der Stiftung Mercator.

 

Weiterlesen …